// sie lesen ...

Golfclubs & -plätze

Sieben Aktive sind besser als der Pro

Sachen gibt’s, die gibt es gar nicht. Zum Beispiel eine Bruttosiegerin mit Handicap 54. Oder vielleicht doch? Der DPD-Cup im Golfpark Gudensberg brachte die berühmte Ausnahme der Regel. Bei dem von Sponsor Dirk Stephan großzügig ausgestatteten Turnier gelang Karoline Koch das Kunststück. Mit 17 Zählern setzte sich die Lokalmatadorin an die Spitze des Bruttoklassements, gefolgt von Christel Margraf (15) sowie Gertrud Hillmann (13). Optimistische Mienen vor dem ersten Abschlag im Golfpark Gudensberg (v.l.): Horst Knauf, Dirk Stephan, Jürgen Wegner und Julian Blumenstein. Fotos: nhDas Feld der Herren dominierte der Kasseler Danny Overkamp (30). Hinter ihm platzierte sich Marco Theis (27), der Andre Ziegler (27) im Stechen auf Platz 3 verwies.

Im Rahmen der Siegerehrung würdigte Golfpark-Chef Dennis Hilgenberg das Dienstleistungsunternehmen DPD, mit dem seine Anlage seit langem eng zusammenarbeitet. „Dass wir einen solchen Partner an unserer Seite wissen, macht uns sehr stolz“, betonte Hilgenberg.

Stephan hob die kommunikative Seite des Golfsports hervor. „Es ist immer wieder toll zu erleben, wie gut sich eine Runde eignet, um nette Leute kennenzulernen“, erklärte der Leiter des Gudensberger Depots. Die Kooperation mit dem Golfpark bewertet Stephan positiv. „Kompliment an Dennis Hilgenberg und Henning Hocke für das, was die beiden mit ihrem Team hier aufgebaut haben“, hob er hervor und sagte zu: „Auf ein Neues in 2017!“

Der leckere Braten aus dem Smoker, vom Lindenhof zubereitet, mundete allen Aktiven hervorragend. Besonders gut mag er Guido Fax (40) geschmeckt haben, der seinen Sieg in der A-Klasse feierte. Zweiter wurde Sascha Leck (37) vor Stefan Noack (37). In der Gruppe C sicherte sich Rodrigo Florez (54) den Platz an der Sonne. Hinter ihm kamen Benjamin Zimmermann (53) und Dirk Stephan („Danke an meinen Flight“) ins Clubhaus, der sein Handicap auf 40 reduzierte.

Einen Sonderpreis gab es im Wettbewerb „Beat the Pro“. Immerhin sieben Teilnehmern gelang das. Der in dem Zusammenhang ausgelobte Putter ging an die Eschebergerin Simone Garn.
Und Brutto-Champion Karoline Koch? Ihre Vorgabe schickte sie an dem Tag rasant auf Talfahrt. Die sensationellen 59 Nettopunkte ließen ihr Handicp von 54 auf 33,5 sinken. Glückwunsch!

 

Diskussion

Keine Kommentare zu “Sieben Aktive sind besser als der Pro”

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Partner von:

Partner des Hole in One-Werbenetzwerks


Golf-News per E-Mail

E-Mail-Adresse eingeben:

Zugestellt von FeedBurner

Archiv


gehostet mit 100% Ökostrom von all-inkl.com

Diese Website verwendet Cookies und Google AdSense. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen