// sie lesen ...

Golf-News

Duo Pittschellis/Schirmak überrascht

22 Teams hatten zu den Bad Arolser Vierer-Clubmeisterschaften gemeldet. Alle mussten sich mit den unbeständigen Wetterbedingungen auseinandersetzen. Zum Glück traten die prognostizierten Gewitter nicht auf, so dass bei kühlen Temperaturen, starkem Wind und einigen Schauern gespielt wurde – und das auf einem Platz, den das Greenkeeper-Team um Eckhard Funke einmal mehr perfekt, auf den Punkt präpariert hatte.

Die neuen Vierer-Clubmeister am Twistesee: Axel Schirmak und Oliver Pittschellis zusammen mit Betreiber Andreas Motyl sowie Präsident Wolfgang Amberg-Schimana. Foto: nhNach dem Vierer mit Auswahldrive ging die Führung an die leicht favorisierten Marc Freiberg und Sebastian Josephy, die eine 64er-Runde hinlegten. Es folgte das Überraschungsteam des Tages, Detlef Rath und Matthias Hübsch, das 66 Schläge benötigte – genauso wie Kai Rath und Sebastian Soose. Mit 68 Schlägen lagen Oliver Pittschellis und Axel Schirmak noch in Reichweite der Spitze. Und es sollte zu einem überraschenden Finaltag kommen…

Wegen der passenden Teilnehmerzahl gab es für die Finalrunde keinen Cut, so dass alle Teams am Sonntag zum Klassischen Vierer starten konnten. Bereits nach neun Löchern zeichnete sich ein spannender Verlauf ab. Während die Führenden schon vier über Par für den Tag lagen, konnten Pittschellis/Schirmak mit einem soliden Start drei Schläge aufholen und gingen Kopf an Kopf auf die Back Nine des Finales.

Die nächsten zwei Löcher sollten die Vorentscheidung bringen. Freiberg/Josephy unterliefen Fehler, so dass sie die beiden Bahnen 5 über Par spielten. Den Verfolgern hingegen gelang Par und Birdie. Damit gingen sie mit fünf Schlägen in Führung, spielten weiterhin solide und brachten eine 66 ins Clubhaus. Rang 2 sicherten sich Freiberg/Josephy mit einer abschließenden 75 (gesamt 139). Einen Schlag dahinter folgten Kai Rath und Sebastian Soose (140).

Zu den Champions der Nettowertung avancierten Lothar Remmele und Stefan Scholz (118). Zweite wurden Leander van Velzen und Wolfgang Amberg-Schimana (122) vor Henning Schütt und Rainer Hümmecke (125).

Diskussion

Keine Kommentare zu “Duo Pittschellis/Schirmak überrascht”

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Partner von:

Partner des Hole in One-Werbenetzwerks


Golf-News per E-Mail

E-Mail-Adresse eingeben:

Zugestellt von FeedBurner

Archiv


gehostet mit 100% Ökostrom von all-inkl.com

Diese Website verwendet Cookies und Google AdSense. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen