// sie lesen ...

Golf-News

BMW Cup international: Kasseler Quartett löst Tickets für die Zwischenrunde

Das Weltfinale in Singapur klar im Visier

Es geht ins blau-weiße Bayern: Rolf Licharz, Christoph Dienhart, Karen Hoffmann und Sönke Schmidt fahren nach München. Sie setzten sich in den vier Nettoklassen beim BMW Cup International in Wilhelmshöhe durch, wo insgesamt 115 Golfer aus neun Clubs zur Qualifikation für das Landesfinale Anfang September in der bayerischen Landeshauptstadt angetreten waren. Bei der weltweit größten Serie werden allein in Deutschland 122 Ausscheidungsturniere gespielt. Weltweit werden sich rund 100.000 Golferinnen und Golfer aus rund 40 Nationen um einen Platz für das Weltfinale Anfang 2012 in Singapur bewerben.

In drei der vier Klassen mussten die Golfer in Wilhelmshöhe über sich hinauswachsen, also besser als ihr Handicap spielen, um am Ende vorn zu liegen. Lediglich in der leistungsstärksten Klasse A der Herren wurde die Marke von 36 Punkten nicht erreicht.  Mancher, der nach der Runde nicht vorn lag, durfte sich dennoch über den ein oder anderen Preis freuen, da eine ganze Reihe von Sonderwertungen ausgelobt worden waren. Am Ende hatten alle einen „hervorragenden Tag“ auf der Kasseler Anlage erlebt, wie der bisherige BMW-Niederlassungsleiter Roland Dittmar feststellte. Das unterstrich sein Nachfolger Jürgen Schwarze. Als Golf-Laie sei er fasziniert von der Runde gewesen, „ein absoluter Traum“. Schwarze war mit dem Flight um Dittmar die 18 Bahnen als Zuschauer mitgegangen.

Zu den Ergebnissen: In der A-Klasse der Herren siegte Rolf Licharz (32) nach Stechen vor Philipp Pawlenka (32). Dritter wurde Henning Tabel (31). Die B-Gruppe der Herren entschied Christoph Dienhart (41) für sich. Es folgten Wolfgang Frede (40) sowie Dr. Wolfgang Gerland (38). In der Klasse A der Damen hatte Karen Hoffmann (38) die Nase vorn. Dr. Birgit Siebert (35) setzte sich im Stechen gegen Gabriele Hartung (35) durch.

Bruttobeste Weidner und Tabel
Die für Damen und Herren offene Klasse C dominierte Sönke Schmidt (41). Zweiter wurde Dr. Torsten Jörn (40) vor Gabriele Schulz (37). Im Bruttoklassement der Herren lag Henning Tabel (30) vorn. Sibylle Weidner (21) entschied die Konkurrenz der Damen für sich. Die Longest Drives verbuchten Olaf Danz und Dr. Tina Sachse. Straightest to the Line platzierten Gerd Schwickerath und Dr. Rolf Sachse ihre Bälle. Die Wertung Nearest to the Pin ging an Dr. Bahman Fahim und Gabriele Schulz.

Diskussion

Keine Kommentare zu “BMW Cup international: Kasseler Quartett löst Tickets für die Zwischenrunde”

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Partner von:

Partner des Hole in One-Werbenetzwerks


Golf-News per E-Mail

E-Mail-Adresse eingeben:

Zugestellt von FeedBurner

Archiv


gehostet mit 100% Ökostrom von all-inkl.com

Diese Website verwendet Cookies und Google AdSense. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen